MENSCHENSPLITTER

Ronnie Niedermeyer

Dienstag 25. Oktober 2016

Soft Opening 16:00 - 20:00

in Anwesenheit des Künstlers

 

Ausstellungsdauer 26.10. - 12.12.2016

Ausstellung bis auf Weiteres verlängert

 


Die frontale Ganzkörperaufnahme eines stehenden Mannes in dunkler Kleidung ist in Form von hunderten Glassplittern auf einem grauen Untergrund montiert, dessen Vorderseite die Form dieses Mannes einnimmt. Die flache Rückwand des Objektes wird an eine Galeriewand montiert.

 

Die ursprüngliche Fotografie vor der Zersplitterung wurde mit zwei gleich starken Studioblitzen beleuchtet, die zu beiden Seiten des Models platziert wurden. Dieses sogenannte Zangenlicht erzeugte mittig über die Person längsweise einen Schatten und teilte den Körper somit in zwei gleiche Hälften. Insgesamt wurden acht Aufnahmen aus derselben Position in jeweils unterschiedlichen Höhen gemacht. Anschließend wurden diese Aufnahmen zusammengebaut, wobei die Nahtstellen unbehandelt belassen wurden. Durch die Abbildung jeder Ebene des Körpers genau auf Höhe des Fotoapparates ist eine vollkommen verzerrungsfreie Perspektive entstanden.

Das Kunstwerk stellt die Risse und Brüche im Leben eines Menschen dar. Es betont, dass oft ein Zerstörungsmoment notwendig ist, um Neuanfänge zu ermöglichen.

 

Bei dem Abgebildeten handelt es sich um Andreas J. Hirsch, 2009–2014 als Kurator des KunstHausWien und seit 2014 als freier Kurator tätig. Über seinen Zustand schreibt er:

 

„Lange Zeit bin ich mit dem Gefühl durch die Welt gegangen, ein Längsriss teile mein Leben in zwei Sphären. Eine, in der ich nach den Wünschen und Erwartungen meiner Umgebung funktioniere, und die ich daher der Welt zeigen kann, und eine, in der meine schöpferische, künstlerische und spirituelle Natur zuhause ist, die ich verborgen halten muss. Zwischen den beiden Sphären hin und her zu gehen, gelang in jenen Jahren nur in besonders glücklichen Momenten, der Akt schien dem Überqueren eines Bergschrundes zu gleichen – beschwerlich und gefahrvoll.“

 

Die Ausstellung besteht aus dieser einzigen Fotoskulptur, die im Raum der Galerie Splitter Art eine Wand zu durchschreiten scheint und das Publikum einlädt, sich über eigene Sollbruchstellen Gedanken zu machen ...

 

 

Niedermeyer - Menschensplitter
eyes on - Monat der Fotografie Wien

Menschensplitter

Fotoskulptur

180 cm hoch, 60 cm breit, 10 cm tief

 


Download
WIENER ZEITUNG
Artikel vom 30. November 2016
Vorsicht-menschensplitter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.0 KB
Menschensplitter -Ronnie niedermeyer
Mecnschensplitter - Ronnie Niedermeyer
Menschensplitter -Ronnie niedermeyer