Eugen Gomringer

Eugen Gomringer

Geboren 1925 in Eperanza, Bolivien.

Lebt in Rehau, Deutschland.

In den 50er Jahren Mitarbeiter von Max Bill.

Emeritierter Professor für Ästhetik an der staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.

Seit 1991 Honorarprofessor an der westsächsischen Hochschule Zwickau.

 

Er wird zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur

gezählt und gilt als Initiator und prominentester Vertreter der konkreten Poesie.

Seine Gedichte gehören zum Kanon der modernen Lyrik, sie finden sich in Lesebüchern und Literaturgeschichten, Auszüge aus seinen kunsttheoretischenSchriften stehen in den Lehrbüchern für den gymnasialen Deutschunterricht.

Die konkrete Poesie [der Name wurde von Gomringer geprägt] ist eine Richtung der Lyrik, die das Sprachmaterial in den Vordergrund stellt und durch die besondere Anordnung der Buchstaben und Wörter eine eigene künstlerische Realitität entspringen lässt. Oft werden Bedeutungsinhalte visualisiert.

Weiters sind Beziehungen zur modernen Naturwissenschaft augenfällig.

 

Die Betonung von Material und Funktion hat die Konkrete Literatur mit der funktionalen Architektur und dem Industriedesign gemein. So ergeben sich aus der Sache heraus viele Ansätze zu einer fächerübergreifenden Beschäftigung mit dieser Kunstrichtung.

Im Rahmen der ästhetischen Erziehung können damit wichtige Grundlagen für das Verständnis moderner Ausdrucksformen vermittelt werden.

 

Eugen Gomringer hat nicht nur wesentlich das Entstehen der konkreten Poesie mitbewirkt, er hat in engstem Zusammenhang damit der konkreten Kunst überhaupt neue Sinnhorizonte abgewonnen.

 

Das spiegelt sich in IV Bänden seiner Werkausgabe wider, die in der Edition Splitter Wien erschienen sind.

 

 

 

Bücher

Informationen

Download
Alice Salomon Preisverleihung 2011
10_gomringer_preis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 820.8 KB

Rezensionen/Kommentare

Download
Die Ökonomie ist mein Ausweis [Der Standard, 1998]
98_gesamtwerk2_derstandard.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB
Download
Mit Sprachen und Wörtern spielen [Der Tagesanzeiger, 1995]
95_gesamtwerk1_tagesanzeiger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 609.5 KB


Der Positivste aller Poeten [NZZ, 1995]

Kommentar [Daniel Schönherr, 2007]

Buchtipp [Dirk Kruse, hsp, 2007]

Blick auf Eugen Gomringer [NZZ, 2000]

Chefdesigner der Poesie [FAZ, 2001]

Zur Sache der Konkreten [Frankenpost, 2000]

So wird die Dichtung an ihr Ende geführt [Die Presse, 2000]

»Präzise Vergnügungen« beißen ... [Der Standard, 2000]