Sylvia Rosenhek

Sylvia Rosenhek

Sylvia Rosenhek kam am 19. Mai 1920 in Kimpolung [Câmpulung Moldovenesc/Bukowina] als erste von vier Töchtern der Batya Burg und des altösterreichischen Finanzbeamten Hoshua Sommer zur Welt. 1941 wurde die Familie vom NS-Regime nach Mogilew [Ukraine] deportiert und 1944 von der Roten Armee befreit. 1955 übersiedelte die Familie nach Wien.

 

 


Plakat - Ich möchte durchbrennen in meine Welt
Plakat - Ich möchte durchbrennen ...

Rezensionen/Kommentare

Download
Stefan Gmünder »Es weint mich«
[Der Standard 10.8.2013]
13_durchbrennen_standard.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.4 KB
Download
Ingrid Reichel "Für alle"
[LitGes, Juli 2013]
13_durchbrennen_litges.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.8 KB
Download
Eröffnungsrede Burghart Schmidt
Literaturhaus [1.10.2013]
13_durchbrennen_burghart-schmidt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.1 KB
Download
Konrad Holzer: Buchkultur
[Österreich Spezial 2013]
13_durchbrennen_buchkultur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.9 KB
Download
Martin Gross: OE1 Religion
["Erfüllte Zeit"] 18.8.2013
13_durchbrennen-oe1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 798.5 KB
Download
OE1 Von Tag zu Tag
[1.10.2013] [mp3]
von-tag-zu-tag.mp3
MP3 Audio Datei 32.1 MB
Download
OE1 Religion
[18.8.2013] [mp3]
13durchbrennen_oe1.mp3.wav
Wave Audio Datei 7.6 MB