Adolf Frohner

geboren 1934 in Groß-Inzersdorf, NÖ.

lebte seit 1952 in Wien

Ausbildung bei Prof. Herbert Boeckl. Teilnahme am legendären »Abendakt«.

seit 1961 arbeitete er als freier Maler und Grafiker

1972 Berufung an die Hochschule für angewandte Kunst in Wien

1969 Biennale Sao Paulo, 1970 Biennale, Venedig

Umfangreiche Ausstellungen im In- und Ausland

Landeskulturpreis von NÖ.

1980 Preis der Stadt Wien

1985 Leiter einer Meisterklasse für Malerei

1986 Preis der internationalen Grafik-Biennale, Varna

1999 Adolf Frohner wurde mit dem österreichischen Ehrenkreuz

für Wissenschaft und Kunst I. Klasse geehrt

diverse Buchveröffentlichungen

er starb unerwartet am 24. 01. 2007 bevor sein Museum in Krems eröffnet wurde